27. Saisonspiel:
TuS Obertiefenbach – TuS Waldernbach 3:2 (1:0)
Die zahlreichen Zuschauer sahen eine ausgeglichene Begegnung in der Waldernbach den besseren Start erwischte. Vor allem Kevin Kunz und Artjom Eberhardt kamen in der Anfangsphase gleich mehrfach zum Abschluss. Nach 13 Minuten hatten die Gastgeber Glück, dass der Pfiff des ansonsten sicher leitenden Schiedsrichters Egon Antmansky aus Münzenberg nach einem klaren Foulspiel von Obertiefenbachs Torwart Patrick Weimer an Kevin Kunz im Strafraum nicht mit einem Strafstoß geahndet wurde und Keeper Patrick Weimer das Feld nicht schon frühzeitig verlassen musste. Bevor Julian Rudolf in der 23. Minute nach einem Distanzschuss erstmals den starken Torwart der Gäste Juri Jusmann prüfte, hatte Waldernbach zwei weitere Distanzschüsse zu verzeichnen. Nach 27 Minuten ging allerdings Obertiefenbach in Führung. Einen Schuss von Julien Horner konnte Juri Jusmann nur abprallen lassen, welchen Alexander Günzl unhaltbar in die Maschen der Gäste schob. Danach folgte die beste Phase des ansonsten behäbig wirkenden Tabellenführers. Nach einer kurz ausgeführten Ecke von Lucas Handeck auf Julien Horner flankte dieser genau auf den Kopf von Alexander Günzl. Sein Kopfball flog nur wenige Zentimeter am Aluminium vorbei. Die Phase in der Obertiefenbach dominanter und präsenter wirkte war allerdings nur von kurzer dauern. Nach der Pause nahmen die Gäste das Spiel in die Hand und waren die optisch überlegene Mannschaft. Alen Skrijeli verzog in der 47. nur knapp, bevor der gleiche Spieler nur wenige Minuten später aus dem Gewühle im 5-Meter Raum heraus abzog und zum verdienten Ausgleich traf (74.). Die nächste Chance vergab Björn Reitz nach einer Ecke per Kopf (55.). In der 66. Minute wurde Julian Rudolf im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte selbst zur erneuten 2:1 Führung (66.). Eine Minute später verpasste der eingewechselte Alexander Alban nach einem schön vorgetragen Spielzug über Julien Horner und Julian Rudolf – Flanke per Kopf das freie Tor und damit die 3:1 Führung. Stattdessen egalisierte Sebastian Beck nach herrlicher Vorarbeit von Niklas Zinndorf in der 74. Minute erneut. Der TuS aus Waldernbach gab sich nicht auf und spielte gegen harmlos wirkende Gastgeber munter mit. Der 3:2 Siegtreffer blieb Obertiefenbachs Julien Horner vorbehalten der eine mustergültige Flanke von Julian Rudolf per Kopf unhaltbar in die Maschen lenkte. Am Ende ein glücklicher Sieg des Tabellenführers gegen stark aufspielende und aufopferungsvoll kämpfende Gäste.

IMG_3584Aufstellung:

Obertiefenbach: Weimer, Leber, Horner, D. Alves, F.Alves, Baydar, Rudolf, Günzl, Polonio, Handeck, Celik | Plasche, A.Alban, Hilpisch – Waldernbach: Jusmann, Drescher, Koljsi, Jäger, Reitz, Meuer, Kunz, Eberhardt, Skrijelj, Zinndorf, Götz | Berger, Beck, Scharf – Tore: 1:0 Alexander Günzl (27.), 1:1 Artjom Eberhardt (50.), 2:1 Julian Rudolf (66.), 2:2 Sebastian Beck (74.), 3:2 Julien Horner (89.) – Schiedsrichter: Egon Antmansky (Münzenberg) – Zuschauer: 100.

Print Friendly
Diana Süss

Diana Süss

Ansprechpartner für: Presse- / Öffentlichkeitsarbeit | TuS Mobile App | Homepage | Club "Gib mir 5"
Diana Süss
Glücklicher Sieg des Tabellenführers

Kommentar verfassen