Mit abermals zwei Siegen geht die TuS-Reserve ungeschlagen in die Winterpause. Nach Informationen des Autors ist dies das erste Mal der Fall.
Glückwunsch erstmal an alle eingesetzten Spieler.

Im vorletzten Spiel der Hinrunde war der zweitplatzierte Verfolger aus Dehrn zu Gast, der es sich nicht nehmen ließ, gestandene 1.-Mannschaft-Spieler aufs Feld zu schicken (u.a. T.Duchscherer,aber auch andere wie M.Kreckel o.Ä.). In einem B-LIGA [nicht B-Liga-Reserve) würdigen Spiel schenkten sich beide Teams nichts. Es wurde von allen Akteuren ein hohes Niveau an den Tag gelegt. Mit zunehmender Spieldauer hatte der heimische TuS jedoch Feldvorteile, die bis zur Halbzeit zur Führung reichten. Gian-Luca Plasche verwandelte einen direkten Freistoß zur Führung. Nach dem Seitenwechsel ging Obertiefenbach weiter stärker voran und konnte nach einem wunderschönen Steilpass von Aurel Jung durch Giuliano Kaiser erhöhen. Den verdienten Schlußpunkt setzte Danny Serafim, der den Ball direkt nach Querpass von der Grundlinie im Dehrner Tor unterbringen konnte. Der Sieg geht verdient an Obertiefenbach – 3:0 Tore sind etwas deutlicher als es den sehr guten Dehrnern angemessen wäre.

Aufstellung:

Fey – Hopf,A.Wagner,Y.Gökkaya – Astor,G.Plasche,Jung,Groß (46.Gräf),Maiwurm (60.Stecker) – G.Kaiser (65.Kardas),D.Serafim

Tore:

Plasche,Kaiser,Serafim

Im letzten Hinrundenspiel ging es nach Weilmünster auf einen schönen Kunstrasenplatz. Die Weilmünsterer spielten nicht dem Tabellenstand entsprechend, sondern ließen den Ball gut laufen und versuchten bestmöglich zu kombinieren. Obertiefenbach ließ ohne Not 2-3 Chancen zu und stabilisierte sich dann. Die Klasse der Gäste konnte noch in der ersten Halbzeit unter Beweis gestellt werden. Giuliano Kaiser köpfte per Aufsetzer aus kürzester Distanz quer über den Torhüter und Christian Bangert konnte aus ähnlicher Entfernung per Kopf vollenden. Das 0:2 entstand durch eine Flanke von links durch Julian Rudolf auf Jonas Moritz, dieser legte auf der anderen Feldseite zu Giuliano Kaiser ab, welcher mit einem Querpass den am Elfmeterpunkt lauernden Christian Bangert bedienen konnte. Bangert hatte alle Zeit der Welt und konnte erneut einschieben. Das 0:3 fiel noch vor dem Pausenpfiff. Ein Eckball von Julian Rudolf kam punktgenau auf Nicolaj Groß, welcher mustergültig per Kopf vollendete. Die zweite Hälfte lief vermutlich aufgrund der deutlichen Führung schleppend. Die Gäste konnten einige Angriffe auch über den guten Dennis Rettig, der sein Comback feierte (Verletzung am ersten Spieltag), einleiten. Chancen boten sich den Stürmern einige, doch der sonstige Torjäger Jonas Moritz blieb heute erfolglos. Den Schlusspunkt der Partie setzte Julian Rudolf mit einer schönen Einzelleistung und einem Schuss aus 16m vom Torhüter abgefälscht ins rechte untere Eck.

Aufstellung:

Fey – Hisenaj,A.Schlitt,Stecker – Bangert,Astor,Rettig,Groß (46. Horner),Rudolf – G.Kaiser,Moritz

Tore:

Bangert (2),Groß,Rudolf

Dem objektiven Betrachter bleibt nach dieser Hinrunde und einem Spiel gegen jeden Gegner zu sagen: "Wer soll den TuS schlagen?!"

Print Friendly

Charlie

TuS Fan, Club gib mir fünf Mitglied, seit 2006 einer der Macher der TuS Obertiefenbach Homepage
Reserve mit 2 Siegen zur Herbstmeisterschaft

Kommentar verfassen