Am vergangenen Ostermontag kam es zu einer interessanten Begegnung in der Reserverunde der B-Liga Limburg/Weilburg. Auf dem Rasenplatz in Heringen standen sich die heimische SG und der Tabellenführer aus Obertiefenbach gegenüber.

Beide Mannschaften waren hochkarätig besetzt und wenn das Spiel um 15:00 Uhr angepfiffen worden wäre,hätten nur die Fachleute erkannt,dass es sich hier um eine Begegnung zwischen zweiten Mannschaften gehandelt hat. Das Spiel verlief auf einem hohen Niveau, wobei sich beide Mannschaften in der ersten halben Stunde neutralisierten und es zu einem ausgeglichenen Chancenverhältnis kam. Obertiefenbach konnte dann in Form von Miguel Chaparro den Führungstreffer erzielen, als dieser sich ein Herz fasste und aus 25m mit einem schönen Schuß den Heimtorhüter überwinden konnte. Der Ball war schön durch die gestaffelte Hintermannschaft der SG geschossen und schlug links unten im Eck ein, ohne dass der SG-Torhüter eine wirkliche Chance hatte. Der TuS spielte fortan sein Spiel runter. An diesem Tag fiel jedoch auf, dass es zu einigen Umstellungen kam und der Gegner auch auf Augenhöhe war, sodass die Spielweise nicht wie sonst gefiel, sondern mehr durch schöne Einzelaktionen bestimmt war. Das gewohnte Kombinationsspiel, dass den TuS bisher so stark machte, blieb zumeist aus. Eine Bogenlampe aus großer Entfernung ermöglichte den Ausgleich für die SG. Der Ball war lange in der Luft und senkte sich unerwartet in den Winkel. TuS-Aushilfskeeper Rudi Stupinsky sah zwar nicht glücklich dabei aus, war jedoch ehrlicherweise machtlos, da man nicht damit rechnen konnte, dass der Ball aus dieser Distanz so tükisch in den Winkel fallen würde. Die Gäste ließen sich davon aber nicht aus dem Spiel bringen und machten nun weiter das Spsiel. Ein Freistoß kurz hinter der Mittellinie leitete das 1:2 ein. Daniel Gonzalez brachte den Freistoß hoch in den Strafraum, wo Nicolaj Groß den Ball mit dem Rücken zum Tor annehmen und in einer fließenden Bewegung an Gegenspieler und Torhüter vorbei im Kasten unterbringen konnte. Wiederrum die Kombinierten waren es, die zum 2:2 ausgleichen konnten. Der TuS brachte sich dann durch eine Einzelaktion wieder ins Spiel. Chaparro schlenzte von halbrechts den Ball ans Lattenkreuz. Konar war dankbarer abnehmer des Abprallers und konnte ihn am verunsicherten Torhüter vorbei zum 2:3 versenken. Nach der Halbzeit wurde ein Ball von links reingebracht, den Yasin Gökkaya aus dem Getümmel heraus irgendwie ins Tor stochern konnte und damit das 2:4 erzielte. Das Spiel lief nun weiter und der TuS wurde infolge in ein paar strittigen Abseitsentscheidungen zurückgepfiffen. Gegen Ende der Partie legte sich Groß einen Freistoß aus 30m zurecht und bekanntermaßen schlitzohrig verwandelte er schnell ausgeführt zum vierten Mal in dieser Saison den ruhenden Ball. In den Schlussminuten kam Gonzalez zu seinem verdienten Treffer, als er gekonnt von der Strafraumgrenze aus in das rechte untere Eck traf. Damit war der Endstand der Partie mit 2:6 hergestellt. Resümierend fiel das Spiel um ein, zwei Tore zu hoch aus, da die Gastgeber keineswegs schwach waren und in dieser Besetzungen zu den bisher stärksten TuS-Gegnern zählen. Obertiefenbach steht bei neun verbleibenden Spielen mit 10 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze.

Aufstellung: Stupinsky – Gräf,Stecker (65.Schlitt),Rettig – Konar (60.G.Plasche),Y.Gökkaya,Jung (46.Karakus),Groß,Gonzalez,Chaparro,Karadogan

Tore: Chaparro, Groß (2), Konar, Gökkaya, Gonzalez

Print Friendly

Charlie

TuS Fan, Club gib mir fünf Mitglied, seit 2006 einer der Macher der TuS Obertiefenbach Homepage
SG Heringen/M II – TuS II 2:6

Kommentar verfassen