SG Nord – Obertiefenbach 2:1 (1:1)
Als überaus glücklicher Sieger verließ die SG Nord am heutigen nachmittag den Platz in Dorchheim. Nach 25 Minuten ging die Heimelf nach einem Kopfball mit 1:0 in Führung. Mit dem Pausenpfiff egalisierte Larby El-Hadj aus dem „Gewühl heraus“.

Das Bild zeigt Denis Brühl, der den Ball wegköpft zum vergößern aufs Bild klicken
Obertiefenbach fand nun immer besser ins Spiel und erspielte sich ein optisches Übergewicht. In der 57. Minute wurde ein Foul von Mehmet Sertkaya der Kategorie „Rot“ mit Gelb geahndet, der Schiedrichter entschied sich aber zwei, drei Sekunden später für den roten Karton. Sein Mannschaftskamerad Balkan Celik stellte sich mit dem Zeigefinger gestikulierend vor den Schiedsrichter, um diesem seinen Unmut zu äußern. Daraufhin bekam auch Celik die Rote Karte. Obertiefenbach, die letzten 30 Minuten mit nur neun Feldspielern, agierte fortan nach dem Motto „Jetzt erst Recht“ und zeigte ansprechenden Fußball. Eine erneut tolle Moral und Teamgeist kompensierte den Verlust der beiden Spieler. Der Siegtreffer der Kombinierten fiel in der 85. Minute, hierbei machte Obertiefenbachs Schlußmann Steffen Kaiser eine unglückliche Figur. In der 90. Minute hatte Andreas Schlitt die Chance zum Ausgleich, als er bei einer Flanke zu spät kam.
Nach dem Abpfiff gab es noch einige Tumulte als der Schiedsrichter den Platz verließ.
Obertiefenbach:
Kaiser, Sertkaya, Brühl, Süss, Polonio, Yüksel, El-Hadj, Diefenbach, Celik, Sertkaya, Astor

Reserve: 1:0 (Okan Kücüker)

Print Friendly

Charlie

TuS Fan, Club gib mir fünf Mitglied, seit 2006 einer der Macher der TuS Obertiefenbach Homepage
SG Nord – Obertiefenbach 2:1 (1:1)

Kommentar verfassen