Da die erste Mannschaft der Gäste aus Niederbrechen spielfrei hatte, spielten drei etatmäßige Spieler der ersten Mannschaft in ihrer Reserve. Aber auch das sollte Christian Bangert zeigte heute ein "Klasse-Spiel" und ließ keinen Treffer zu. (Foto:d.süss)

dem Gast gegen kämpferisch und spielreich überzeugende Gastgeber nicht genügen. Bereits zu Beginn nahm der TuS das Heft in die Hand und bestimmte das Geschehen. Nach dem Pausentee begannen die Gelb-Schwarzen mit einem Paukenschlag. Der vor allem in der zweiten Hälfte eine bravouröse Partie spielende Daniel Gonzales erzielte nach einem „Zuckerpass“ vom ebenfalls gut aufgelegten Julian Rudolf ein reguläres Tor. Der ansonsten gut pfeifende Schiedsrichter entschied hier allerdings, sehr zu Überraschung aller Anwesenden, auf Abseits. Mit einem „Tor des Monats“ drosch Julian Rudolf nur wenige Minuten später (52.) den Ball aus ca. 25 Metern unhaltbar in die Maschen des linken Torwinkels. Danach legte Obertiefenbach noch eine Schippe drauf`. Eine herrliche Kombination über Julian Rudolf zum uneigennützigen Daniel Gonzales fand Sebastian Geis, der den Ball souverän zum 2:0 einnetzte (71.). Erneut ein Angriff über die rechte Seite, erneut durch Daniel Gonzales vorgetragen, erneut ein uneigennütziger Pass, fand erneut einen frei stehenden Spieler vor dem Tor. Doch dieses Mal schoss der kämpfende Sedik Kizmaz den Ball völlig unbedrängt aus drei Metern Entfernung über das Gehäuse hinweg. In der 78. Minute hatte Julian Diefenbach die Chance auf 3:0 zu erhöhen, schoss allerdings wenige Zentimeter neben das Tor. In der 84. Minute eine Duplizität der Ereignisse. Wieder war es der hervorragend aufgelegte Daniel Gonzales, der über die rechte Seite mit einem wunderschönen Pass den eingewechselten Danny Serafim bediente. Aber auch er konnte den Ball nicht im Tor unterbringen. Erwähnenswert wäre noch das Comeback von Philip Topschirbel, der nach seiner Verletzung in der 89. Minute eingewechselt wurde. Am Ende blieb es beim für die Gäste schmeichelhaften 2:0. Fazit: Eine tolle Leistung der Mannschaft, die in der Abwehr mit dem umsichtigen Libero Christian Bangert überzeugte. Einziges Manko war heute die Offensive, die zum Teil fahrlässig mit den sich bietenden Chancen umgegangen ist. Tore: 1:0 Julian Rudolf (52.), 2:0 Sebastian Geis (71.) Aufstellung des TuS: Steffen Kaiser, Daniel Gonzales, Nicolaj Gross, Christof Süss, Christian Bangert, Sebastian Geis, Julian Diefenbach (87. Dennis Rettig), Manuel Horner, Sedik Kizmaz (75. Danny Serafim), Balkan Celik, Julian Rudolf (89. Philipp Topschirbel)

Print Friendly

Charlie

TuS Fan, Club gib mir fünf Mitglied, seit 2006 einer der Macher der TuS Obertiefenbach Homepage
TuS siegt gegen Niederbrechen II mit 2:0

Kommentar verfassen