Quelle: flw24.de
Das gestrige Unentschieden des Tabellenführers Kirberg/Ohren/Nauhein gegen Dietkirchen II eröffnet den Elzern die Chance, sich pünktlich zur Kirmes den Platz an der Sonne zurück zu holen. Voraussetzung dafür: ein Heimsieg am Samstag gegen die SG Merenberg. Die Merenberger wollen allerdings selbst zurück in die Spur finden nach Niederlagen gegen Kirberg/Ohren/Nauheim und Dauborn/Neesbach. An Elz und Kirberg/Ohren/Nauheim dran bleiben wollen die Obertiefenbacher mit einem Sieg in Eschhofen. Die bislang starke SG Niedershausen/Obershausen, die die Abgänge der Leistungsträger Winkler und Heumann zur SG Oberlahn bislang prima verkraftet hat, lauert wiederum auf einen Patzer der Führungsgruppe, um sich durch einen Sieg beim SC Offheim noch weiter nach vorne zu schieben. Im Duell Letzter gegen Vorletzter empfängt Frickhofen WGB Weilburg und will endlich die ersten Punkte einfahren.

Quelle: Sport 1
Wie es mit der mangelnden Konstanz ist, weiß auch Eschhofens Trainer Adem Bülbül. 5:0 gegen Weilburg, 2:5 gegen Merenberg, 1:0 gegen Dietkirchen II, 1:5 gegen Würges – so lauten die letzten doch sehr unterschiedlichen Ergebnisse. Am Sonntag kommt der starke Aufsteiger aus Obertiefenbach nach Eschhofen. „Wir hoffen, dass wir unsere positive Auswärtsbilanz fortführen können“, wünschen sich die beiden Trainer Daniel Alves und Julien Horner. In drei Partien auf des Gegners Platz holte der TuS bislang die Optimalausbeute von neun Zählern.

Print Friendly
Diana Süss

Diana Süss

Ansprechpartner für: Presse- / Öffentlichkeitsarbeit | TuS Mobile App | Homepage | Club "Gib mir 5"
Diana Süss
Vorberichterstattung KOL

Kommentar verfassen