TuS Obertiefenbach – SG Merenberg 2:3

Obertiefenbach ging schnell durch Alexander Alban in Führung, kassierte jedoch schon im Gegenzug das 1:1 von Falko Becker.

In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, wobei Merenberg die größeren Torchancen hatte.

In der 39. Minute rettete Michael Tovornik auf der Linie. Obertiefenbach kam besser aus der Pause und nutzte seine Möglichkeiten in einer Drangphase nach einer Stunde nicht. Unter anderem verschoss Alban einen Elfmeter. Kurz danach verlor Julian Rudolf im Mittelfeld den Ball und Merenberg leitete einen Konter ein, der von Adrian Schäfer zum 1:2 abgeschlossen wurde. Nur wenige Minuten später sah Christian Bangert eine rote Karte und die SG nutzte den Freiraum zum 1:3. Wer dachte das Spiel wäre damit entschieden, wurde eines Besseren belehrt. Danny Serafim (89.) erzielte kurz vor Schluss das 2:3. In der Nachspielzeit hätte der Schiedsrichter durchaus auf 3:3 entscheiden können, als ein Merenberger Abwehrspieler den Ball aus Sicht einiger TuS-Anhänger erst hinter der Linie klärte.

Obertiefenbach:

Kaiser, Tobschirbel, Bangert, Harmouch (74. Chaparro), Gonzales, Tovornik (81. Klingebiel), Alves, Serafim, Baydar, Rudolf, Alban.

Merenberg:

Hartmann, Mehr, N. Meuser, F. Meuser (78. Buchmann), Neubauer, Schäfer, März, Kardaschenko, Becker, Hannappel, Rohletter.

Schiedsrichter: Kunz (TuSpo Beilstein) – Zuschauer: 70 – Tore: 1:0 Alexander Alban (7.), 1:1 Falko Becker (8.), 1:2 und 1:3 Adrian Schäfer (70. und 74.), 2:3 Danny Serafim (89.) – rote Karte: Christian Bangert (72., Obertiefenbach, grobes Foulspiel) – besonderes Vorkommnis: Fabian Hartmann (Merenberg) pariert Strafstoß von Alexander Alban (65.) – Reserven: 1:11.

Print Friendly, PDF & Email
Alexander Hannappel
Letzte Artikel von Alexander Hannappel (Alle anzeigen)
Merenberg siegt mit viel Glück

Kommentar verfassen