FC Steinbach – TuS Obertiefenbach 0:1 (0:1)

„Wir werden alles daran setzen, den Favoriten zu ärgern und vielleicht sogar eine Sensation zu schaffen“, kündigt Spielausschussmitglied Alexander Rick an.

Zur Sensation reichte es zwar nicht, dennoch schaffte es Steinbach, die im Vergleich zum vergangenen Sonntag stark verändert ins Spiel gegangenen Obertiefenbacher zu ärgern.

Am Ende muss der Kreisoberligist sogar von einem glücklichen Sieg sprechen, denn vor allem in der zweiten Halbzeit waren die Gastgeber die bessere Mannschaft.

Das spielentscheidende 0:1 fiel in der ersten Halbzeit nach einer Standardsituation. Lucas Handeck schob den Ball nach Kopfballverlängerung von Philipp Alban freistehend ein.

Die TuS Anhänger dürfen sich nunmehr im neuen Jahr auf ein Viertelfinale gegen den Sieger der Partie SV Elz – SV RW Hadamar, welcher am Mittwoch, 16.11.2016 ermittelt wird freuen.

Das TuS Trainerduo resümierte nach dem Spiel: „Es war das erwartet schwere Spiel. Auf dem Platz war an Fussballspielen nicht zu denken. Zudem mussten wir weitere Verletzte aus dem Spiel gegen Niedershausen ersetzen. Letzten Endes war nur das Ergebnis entscheidend. Daher sind wir mit dem Sieg völlig zufrieden.“

Aufstellungen
Obertiefenbach: Steffen Kaiser, Florian Leber, Daniel Alves, Danny Serafim, Filipe Alves, Philipp Alban, Melvin Meinhold, Patrick Mink, Mirza Alickovik, Lucas Handeck, Balkan Celik / Hussen Harmouch, Samuel Jeuck, Alexander Alban – Steinbach: Duchscherer, Wüst, Philipps, Brendl, Leber, Kalbas, Häuser, Jung, Rick, Görgülü, Manchev / D.Lang, L.Lang, Brommer, May, Schallenberg, Te Poel – Tor: 0:1 Lucas Handeck (35.).

Print Friendly
Diana Süss

Diana Süss

Ansprechpartner für: Presse- / Öffentlichkeitsarbeit | TuS Mobile App | Homepage | Club "Gib mir 5"
Diana Süss

Letzte Artikel von Diana Süss (Alle anzeigen)

TuS steht im Viertelfinale

Kommentar verfassen